print logo

Initiative für die Gründung eines Arbeitgeberverbands für Mindestlohnverhandlungen

Call Center Verband Deutschland e.V. beschließt, Arbeitgeberverband für Mindestlohnverhandlungen zu initiieren.

Der Call Center Verband Deutschland e.V. (CCV) hat heute auf seiner Mitgliederversammlung in Berlin beschlossen: "Der Vorstand des CCV wird beauftragt, sich im Namen des CCV um die Gründung eines Zweckverbandes zur Einführung eines allgemeinverbindlichen tarifvertraglichen Mindestlohnes zu bemühen."

Die Mitglieder des Verbands hatten sich Anfang des Jahres im Rahmen einer Befragung mehrheitlich für die Einführung eines flächendeckenden Mindestlohns in der Callcenter Branche ausgesprochen. Der Verband selbst kann aufgrund seiner Satzung und seiner Mitgliederstruktur nicht selbst als Arbeitgeberverband auftreten. "Dieser Zweckverband ist die Grundlage für die Branche, die aktuelle Mindestlohndiskussion konstruktiv mitzugestalten", sagt Verbandspräsident Manfred Stockmann.