print logo

VOICE Days 2007: Sprachtechnologie verbessert den Kundenservice

Europäische Leitveranstaltung für Sprachtechnologie im Zeichen von Customer Interaction Management, Unified Communications und Mobile Services
Bonn, 8. Februar 2007 - Mit einer thematischen Erweiterung, größerer Ausstellungsfläche und der Aussicht auf weiteren Teilnehmerzahlzuwachs bereitet die Initiative VOICE BUSINESS derzeit die vierte Auflage der Bonner VOICE Days am 17./18 Oktober 2007 vor. Mit über 800 Teilnehmern, 250 Best Practice Beispielen, rund 60 Programmpunkten und mehr als 50 Ausstellern im Jahr 2006 haben sich die VOICE Days mit den begleitenden Wettbewerben VOICE Award und VOICE Contest zur größten europäischen Fachkonferenz und Leistungsshow entwickelt. Über 90 Prozent der Teilnehmer von 2006 beabsichtigen auch in diesem Jahr eine Teilnahme. Die meisten Sponsoren werden ebenfalls wieder mit im Boot sein, das Preismodell für Besucher und Aussteller im Alten Bundestag bleibt unverändert.

„Auch in diesem Jahr sollen wieder aktuelle Trends in den verschiedenen Einsatzfeldern der Sprachtechnologie anhand von konkreten Praxisbeispielen aufgezeigt werden“, sagt Bernhard Steimel, Geschäftsführer der Düsseldorfer Unternehmensberatung mind Business Consultants und Sprecher der Initiative VOICE BUSINESS, die den Kongress 2004 erstmals ausrichtete. „Mit dem Thema Customer Interaction Management wollen wir die Vorteile und Chancen von Sprachlösungen insbesondere in der Integration mit anderen Kundenkontaktformen weiter bekannt machen." So sei das Potenzial von IT-basierten und (teil-) automatisierten Kundenkontaktprozessen besonders für die Verbesserung des Kundenservice groß. Dadurch würden Wettbewerbs- und Kostenvorteile geschaffen. „Darüber hinaus sehen wir durch den Einzug von Voice over IP und Unified Communication-Lösungen sehr interessante Einsatzfelder im Bereich Enterprise Communications. Außerdem werden innovative Lösungen aus dem Mobile Business gezeigt, die im Ausland bereits erfolgreich betrieben werden. Dazu zählen beispielsweise sprachgesteuerte Search-, Video- und Messaging-Services.“

Neben der thematischen Erweiterung setzt die Brancheninitiative auf die bewährten Programmblöcke. Dazu zählt der zweitägige VOICE Campus mit hands-on Seminaren für Manager, Designer und Entwickler, sowie vergrößerter Ausstellungsfläche. Höhepunkte des Kongresses werden wiederum die Vergabe der VOICE Awards für die besten Sprachapplikationen und der VOICE Contest sein, bei dem die teilnehmenden Entwickler sich im Wettbewerb messen und einem Publikumsvoting stellen. Der noch junge Kongress hat sich in den letzten Jahren zum wichtigsten Branchenbarometer entwickelt und wird in Fach- wie Publikumsmedien wahrgenommen. „Die Medien betrachten die Sprachautomatisierung häufig nur im Licht schlechter Verbrauchererfahrungen, die der wachsenden Bedeutung der Sprachtechnologie für die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen und auch für das tägliche Leben des Einzelnen oft nicht gerecht werden“, sagt Olav V. Strawe, Herausgeber der Fachzeitschrift Teletalk und Mitveranstalter der Initiative. „Durch unsere Arbeit transportieren wir auch Aspekte des Voice Business in die Medienberichterstattung, die ansonsten vielleicht nicht beachtet würden.“

Jens Klemann, Mitbegründer der Initiative und Geschäftsführer des Beratungshauses Strateco in Bad Homburg, weist auf den noch stärkeren Praxisbezug durch die Intensiv-Seminare des VOICE Campus, bei dem sich Manager, Dialog-Designer und Entwickler austauschen und für eigene Projekte fit machen können: „Drei hochwertige Seminare bieten tiefen Einblick in die Themenschwerpunkte Strategie und Projektmanagement (Business), Design und Usability (Designer) sowie technische Plattformen, Anwendungs- und Grammatikentwicklung (Techniker, Programmierer).“



Der KickOff des Aktionsprogramms der Initiative VOICE BUSINESS erfolgt am 27. Februar auf der CallCenter World in Berlin.



Hintergrundinformationen:

Veranstalter der Initiative VOICE BUSINESS sind die mind Business Consultants, Düsseldorf, Strateco in Bad Homburg und der telepublic Verlag, Hannover. Das Aktionsprogramm der Initiative VOICE BUSINESS umfasst neben dem VOICE Award auch den Entwickler-Wettbewerb VOICE Contest. Höhepunkt sind die VOICE Days am 17./18. Oktober 2007 im Alten Bundestag in Bonn. Schirmherr der Initiative VOICE BUSINESS ist Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster, Leiter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken.



Pressekontakt:

Bernhard Steimel
Initiative VOICE BUSINESS
c/o mind Business Consultants
Düsseldorfer Strasse 25a | 40545 Düsseldorf | Germany
Fon +49 211 989.695 70 | Fax +49 211 989.695 77 | Mobil +49 163 7834 635
Mail bernhard.steimel@mind-consult.net | Web www.mind-consult.net