print logo

Servicecenter in Hamm geplant

Neue Jobperspektiven in Hamm – Simon & Focken eröffnet Servicecenter.
Simon & Focken GmbH | 19.05.2017

Mitte dieses Jahres wird der Service-Dienstleister Simon & Focken in Hamm als neuer Arbeitgeber in der Stadt präsent sein und ein neues Servicecenter eröffnen, bereits im Mai sollen die ersten Schulungen beginnen. Das Kerngeschäft eines Service-Dienstleisters besteht darin, für andere Unternehmen den Kundenservice zu bearbeiten. Konkret bedeutet dies, Anfragen zu beantworten, technische Probleme zu lösen, Vertragsangelegenheiten zu klären und die Kundenbindung proaktiv zu erhöhen.

Auf knapp 1000m2 können zukünftig circa 100 Mitarbeiter gemeinsam arbeiten. Geplant sind vier Teams mit je einem Teamleiter, die in erster Linie im Projekt für einen der größten deutschen Telekommunikationsanbieter arbeiten werden. Dieses beinhaltet sowohl technischen und kaufmännischen Service, als auch Sales. Die Räumlichkeiten im Südring-Center nahe der Innenstadt sind bereits angemietet, die Umbauarbeiten in Auftrag gegeben.

Hintergrund der Neueröffnung ist der Wachstumskurs, auf dem sich Simon & Focken befindet. Die positive Auftragslage kann personell zunehmend schwieriger an den bestehenden Standorten in Mittel- und Norddeutschland sowie auf Gran Canaria abgedeckt werden. Hamm hat sich aus mehreren Gründen als idealer neuer Standort unter einer Reihe möglicher Kandidaten heraus kristallisiert. Die Lage der Stadt selbst und der neuen Immobilie sowie die sehr kooperative Haltung der Partner vor Ort sind wichtige Faktoren. Noch entscheidender ist die Erwartung an den Markt potenzieller Bewerber. So gibt es aufgrund der umliegenden Hochschulstandorte nicht nur eine Vielzahl an Studenten, für die es attraktive Jobangebote bei Simon & Focken gibt. Als Stadt mit einer Vielzahl an Pendlern bietet der Kommunikationsdienstleister bald denen eine Alternative, die lieber wohnortnah arbeiten möchten. Burkhard Rieck, Geschäftsführer der Simon & Focken Gruppe, erläutert: „Wir wissen, dass den Menschen ihre Work-Life-Balance zunehmend wichtiger ist, und sie ungern auf Dauer lange Fahrtwege in Kauf nehmen. Darum rücken wir nun näher heran an unsere Mitarbeiter. Wir freuen uns auf Hamm.“

Christoph Dammermann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Hamm, sieht die Neuansiedlung als Ergebnis einer erfolgreichen Standortvermarktung: „Hamm besticht schon immer durch seine Lage und sein Angebot an attraktiven Immobilien. Aber die Eröffnung des neuen Service-Centers steht auch im engen Zusammenhang mit der zunehmenden Wahrnehmung unserer Stadt als junger, aufstrebender Hochschulstandort.“

Simon & Focken ist eine Marke der Invitel Unternehmensgruppe, das heißt, die neuen Kollegen werden auch Teil des großen Ganzen sein, wofür diese steht: Die Unternehmensethik, welche mit den drei Kernwerten Offenheit, Ehrlichkeit und Menschlichkeit beschrieben werden kann, wird auch in Hamm die Basis allen Handelns sein. Andererseits werden die neuen Mitarbeiter eigenverantwortlich und vergleichsweise unabhängig als „Firma in der Firma“ auch eine eigene Einheit bilden. Fernab des Klischees einer anonymen Callcenter-Atmosphäre sollen sich die Teams in Hamm wohlfühlen, zusammenwachsen und gemeinsam Kundenanliegen bearbeiten.

Bewerbungen werden ab sofort angenommen. Fragen können per E-Mail an bewerbung@simon-focken.de gestellt werden oder werden telefonisch unter 0800 200 12 30 kostenfrei beantwortet.