print logo

Blended Learning: Jetzt wird’s gemischt

Napoleon Hill
The Napoleon Hill World Learning Center
09.12.2011 11:00

Der Qualifizierungsbedarf im Call Center ist unbestritten hoch. Aber welches Lernformat ist die richtige Antwort darauf?

Für die Quereinsteiger, hohe Fluktuationsraten und häufig wechselnde Inhalte:

Der Qualifizierungsbedarf im Call Center ist unbestritten hoch – und zwar sowohl für Agents als auch für Manager. Aber welches Lernformat ist die richtige Antwort darauf? Präsenzlernen – effektiv, aber aufwendig und teuer.

E-Learning – kostengünstig, aber ineffizient und ineffektiv.

Diese langläufigen Vorurteile sind nicht immer von der Hand zu weisen, deswegen gibt es jetzt etwas Neues: Blended Learning.

Hinter Blended Learning steht die Idee, bewährte Präsenzlernformate sinnvoll mit neuen E-Learning-Möglichkeiten über das Web 2 zu verbinden. Integriert in die Distance-Learning-Module sind dabei nicht nur die Webinare selbst, sondern auch Lernchecks, Homeworks, Chats und Foren, die auch die Interaktion und insbesondere die tutorielle Begleitung während der Distance-Learning-Phasen ermöglichen.

In der Call & Customer Service Center Branche deutet sich zurzeit ein Paradigmenwechsel bzgl. der Qualifizierung der Mitarbeiter in diesen Organisationseinheiten ab. Das Problem ist vielfach nur: Woher kommen vom Mitarbeiter akzeptierte, in ihre Wirkungsart motivierende und nachhaltige E-Learning-Module für die wesentlichen Themen der Ausbildung von Service- und Sales-Mitarbeitern einerseits und Führungskräften andererseits in den Call Centern. Hausgemachte Versuche, diese Inhalte zu schaffen, haben in der Regel keine Akzeptanz bei den Mitarbeitern. Und/oder sie erweisen sich sehr schnell als zu aufwendig in der Produktion für nur ein Unternehmen. Das kompakte Webinar zeigt Möglichkeiten auf, wie für die Zukunft qualifizierte Lerninhalte in die inhouse betriebene Ausbildung integriert werden können.

Files: